Home » Influencer Guide » Welche Blog-Plattform passt am besten zu mir?

Welche Blog-Plattform passt am besten zu mir?

Welche Blog-Plattform passt am besten zu mir

Du willst ein Blog starten und fragst Dich, welche Plattform Du dafür nutzen solltest? Oder bist Du schon mit Deinen ersten Blog-Erfahrungen unterwegs und suchst nach einer Alternative für Deine bisherige Plattform?

Lies hier, welche Möglichkeiten Du als Blogger hast und welche Vor- und Nachteile damit verbunden sein können.

WordPress

Der Klassiker unter den Blog-Plattformen. Weltweit ist es wohl am beliebtesten und wird für die meisten Blogs genutzt. WordPress bietet die Möglichkeit ein kostenloses wordpress.com Blog zu erstellen oder selbst zu hosten und WordPress als CMS (Content-Management-System) zu nutzen.

Die kostenlose Version ist toll, um sich auszuprobieren und bietet dank der vielen Themes auch einiges an Gestaltungsraum. Allerdings bleibt diese Version doch etwas beschränkt, so dass sich längerfristig ein Umzug zum Selbsthosting mit WordPress lohnt. Die kostenpflichtige Version kann zwischen knapp 3€ und 24€ monatlich liegen, je nachdem, welche Features Du inkludiert haben möchtest. Wenn Du WordPress als CMS wählst, musst Du Deine Domain woanders hosten, beispielsweise bei domainfactory oder einem der folgenden Anbieter: https://wordpress.org/hosting/

Blogger.com

Blogger.com ist 1999 gegründet die Großmutter aller Blog-Plattformen. Blogger.com ist mittlerweile Teil des Google Imperiums und bedeutet die damit verbundenen Vor- und Nachteile. Als Besitzer eines Google Accounts ist man bereits bei Blogger.com angemeldet und kann sich dies individuell an die anderen Google-Dienste anpassen und synchronisieren. Allerdings sind die Design-und Gestaltungs-Möglichkeiten im Vergleich zu WordPress sehr begrenzt. Mit HTML und CMS lässt sich dies aber noch etwas ausweiten.

Blogger.com ist komplett kostenlos und durch die geringe Anzahl an Optionen sehr einfach in seiner Funktionsweise. Außerdem bietet Google einen guten Support. Um such auszuprobieren ist Blogger.com daher ein guter Start.

Tumblr

Tumblr ist ebenfalls kostenlos und bietet auch einige kostenlose Templates an. Allerdings dient Tumblr mehr als eine Verbindung zwischen Bloggen und sozialem Netzwerk. Es ist eine geeignete Plattform, wenn es darum geht zu entertainen oder auszuprobieren, wie der eigene Content ankommt. Aber für professionelles Bloggen sind die Möglichkeiten zu beschränkt.

Wix

Wix ermöglicht jedem ohne technisches know-how und in wenigen Schritten ein Blog zu bauen. Die drag&drop ähnliche Funktionsweise ist für jeden geeignet. Innerhalb dieser Einfachheit, ist Wix aber nicht für die gedacht, die komplexe Menü und Seiten-Strukturen bauen möchten. Die Anmeldung ist kostenlos nutzbar, möchte man jedoch ein paar Design-Freiheiten, muss man auf die Premium-Pakete ausweichen.

Weebly

Auch Weebly zählt zu den gängigen Plattformen, um ein Blog zu starten. Man wählt Weebly, weil es einem sehr viel Gestaltungsfreiraum gibt. Man kann Templates erwerben, die man dann einzeln weiter individualisieren kann. Soweit so gut, jedoch scheint diese Plattform auch ein paar Mängel zu haben. Dies hat die Bloggerin von Bravebird so gut zusammengefasst, dass der Artikel ein Blick wert ist, wenn Du über Weebly nachdenkst: http://www.bravebird.de/blog/bloggen-mit-weebly-ein-kritischer-blick/


Fazit

Du siehst, es gibt wirklich eine große Auswahl da draußen und die vorgestellten Plattformen sind längst nicht alle. Welche Plattform die richtige Wahl für Dich und Dein Blog ist, hängt ganz davon ab, was Du vorhast. Willst Du in einem simplen Rahmen einfach ein bisschen posten ohne viel Schnickschnack, dann ist Tumblr gut. Möchtest Du Dich als richtiger Blogger ausprobieren, schauen ob das etwas für Dich ist und ein wenig experimentieren, empfehlen wir Blogger.com. Solltest Du langfristig überlegen, das ganze professionell zu betreiben, ist WordPress die beste Wahl. Um Dir den Umzug von kostenloser Plattform zu selbstgehosteten WordPress-Blog, zu erleichtern, wäre es auch eine Möglichkeit statt Dich auf Blogger.com auf WordPress.com auszuprobieren.

Hier findest alle unsere Anleitungen zur Insights-Integration auf den verschiedenen Plattformen.

Welche Plattform spricht Dich am meisten an? Hast Du bereits Erfahrungen mit diesen oder anderen Plattformen gemacht?

 

Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu verfassen

Bild

Newsletter

Melde Dich für den blogfoster Academy Newsletter an und erhalte die neuesten Artikel und weitere spannende Aktionen und Inhalte direkt in dein Email-Postfach


Kontakt

Hast Du Fragen? Dann schreib uns über das Kontaktformular und wir melden uns bei Dir.