Home » Influencer Guide » Media Kit 2018: 6 wichtige Bestandteile und kostenlose Vorlage zum Download

Media Kit 2018: 6 wichtige Bestandteile und kostenlose Vorlage zum Download

media kit blogger - free media kit template download

Wenn du dein Hobby-Blog zu einem Vollzeit Job machen und Geld damit verdienen möchtest, solltest du Kooperationen mit Unternehmen eingehen . Dabei willst du als Blogger natürlich ernst genommen werden. Um dein Blog schnell und effektiv potenziellen Kooperationspartnern vorzustellen, benötigst  du als Influencer ein Media Kit. Schließlich gehst du auch im echten Leben zu einem Geschäftstreffen mit deiner Visitenkarte oder heutzutage auch mit einem vollständig ausgefüllten LinkedIn Profil 🙂

Dank der 6 Fakten kannst du in diesem Beitrag auf einen Blick sehen, was in einem Media Kit enthalten sein muss. Weiter unten findest du außerdem deine Media Kit Vorlage kostenlos zum Download für Photoshop und Power Point.

Ein Media Kit verleiht deinem Blog einen professionellen Auftritt. Die Unternehmen, mit denen du zusammenarbeiten möchtest, können sich durch das Media Kit die Kooperation leichter vorstellen und die Umsetzung dieser wird greifbarer. Gleichzeitig brauchst du keine langen E-Mails zu schreiben, um dein Blog bei den Unternehmen für Kampagnen zu bewerben. Du kannst es einfach als Download oder im Anhang hinzufügen.

6 wichtige Bestandteile für ein Media Kit!

1. Persönliche Vorstellung

Stelle dich zuerst kurz vor. Erzähle zum Beispiel, warum du angefangen hast zu bloggen und was dich inspiriert, heute noch weiter zu bloggen. Ein Foto von dir vervollständigt dein Profil.

2. Blog und Content Beschreibung

In diesem Abschnitt kannst du allgemeine Informationen über dein Blog zusammenstellen, wie z.B. seit wann dein Blog existiert, wie regelmäßig du deine Beiträge veröffentlichst, was für ein Alleinstellungsmerkmal dein Blog hat und so weiter. Dazu kannst du die Top-Themen deines Blogs auflisten. Es ist normal, wenn du über mehrere Themen gleichzeitig schreibst. Aber aus unserer Erfahrung kommt es bei den Kunden besser an, wenn dein Blog auf ein paar konkreten Themen fokussiert ist. An dieser Stelle kannst du deine erfolgreichsten Formate (Advertorial, Produktberichte mit Gewinnspielen etc.) kurz vorstellen. Außerdem ist es empfehlenswert, ein paar deiner vorherigen erfolgreichen Kooperationen oder Marken, mit denen du schon zusammengearbeitet hast, zu nennen. Deine konkrete Zahlungsmodalitäten können hier auch erwähnt werden.

3. Die wichtigsten Kennzahlen deines Blogs

Deine Blog-Statistiken, z.B. die durchschnittliche Anzahl der Seitenaufrufe pro Monat und Verweildauer aller Besucher, kannst du ganz einfach aus deinen blogfoster Insights oder Google-Analytics-Statistiken entnehmen und in dein Media Kit einfügen. Zusätzlich kannst du hier die Anzahl der Follower auf deinen Social Media Kanälen zeigen. Die Treue deiner Community wird durch eine niedrige Absprungrate transparent. Ebenfalls können andere Zahlen, auf die du besonders stolz bist und die interessant für deinen Kooperationspartner sind, erwähnt werden. Wenn du regelmäßig Newsletter verschickst, kannst du die Öffnungsraten angeben. Eine besonders hohe Anzahl an Kommentaren kann dem Unternehmen zeigen, dass dein Blog eine aktive Community hat, wodurch sie sich für Kooperationen mit Gewinnspielen perfekt eignet. Auf jeden Fall ist es wichtig, diese Zahlen regelmäßig zu aktualisieren!

4. Referenzen und Beispiele

Wenn dein Blog bereits in Medien oder in anderen bekannten Blogs erwähnt wurde, liste diese mit Namen und Links auf. Außerdem kannst du als Beispiel zeigen, mit welchen Partnern du schon zusammengearbeitet hast.

5. Zielgruppenbeschreibung

Beschreibe deine Leser in diesem Unterpunkt. Je genauer die Angaben zu deiner Leserschaft sind, desto besser kann sich der Kunde die Kampagne mit deinem Blog vorstellen. Das Unternehmen hat bereits ein Konzept für seine Kampagne entwickelt. Deshalb hilft die Information über deine Leser ihm zu verstehen, ob es auf deinem Blog eine passende Zielgruppe erreichen kann und ermöglicht ihm gleichzeitig, den Erfolg deines Beitrags einzuschätzen. Es macht auch immer einen guten Eindruck, besondere Kommentare deiner Leser hervorzuheben. Wenn ein Follower positives Feedback z.B. zu einer vorherigen Kooperation gegeben hat, bietet es sich an, dieses in Form eines Screenshots einzubinden.

6. Gestaltung

Last, but not least – die optische Gestaltung deines Media Kits. Das Design soll dem Design deines Blogs entsprechen, also benutze gleiche Farben und Schriftarten wie auf deinem Blog. Diese kannst du in unserem kostenlosen Template einfach anpassen. Außerdem solltest du nicht vergessen, auf die Qualität der Fotos zu achten. Wenn du Schwierigkeiten hast, selbst Grafiken zu entwerfen, findest du unten eine anpassbare Template-Vorlage für dein Media Kit zum kostenlosen Download. Beende die Vorstellung deines Blogs mit deinen Kontaktdaten und dem Stand der Angaben und speichere es am besten als PDF ab. Dann kannst es auf deinem Blog zum Herunterladen bereitstellen oder auf Anfrage den Unternehmen zuschicken. Am Ende solltest du einfach die Daten und Angaben in dein Media Kit einfügen, mit denen du dich wohl fühlst. Ob z.B. deine Preise ins Media Kit gehören, hängt stark davon ab, ob du diese bereits kommunizieren möchtest, bzw. auch in welchem Themengebiet du bloggst. Manche Influencer mögen klare Fronten und haben ihre Preise gerne transparent, wobei andere je nach Kooperation neu entscheiden.

Präsentiere dein Blog den potenziellen Kooperationspartnern von der besten Seite. Wenn dein Media Kit gründlich und sorgfältig aufbereitet ist, steht einer erfolgreichen Kooperation nichts im Wege. Weitere Beiträge zum Thema „Sponsored Posts“ findest du in unserem Influencer Guide.

Media Kit Download kostenlos Beispiel

Abonniere den Academy-Newsletter und bekomme kostenlos deine Vorlage fürs Media Kit zum Download (für Photoshop und Power Point):

Nachdem du unseren Newsletter abonniert hast, erhältst du den Link zum Download für die kostenlose Media Kit Vorlage per E-Mail. Leider kannst du im Moment nur ein Freebie pro Formular bekommen – falls du noch weitere interessant findest, melde dich bitte bei support@blogfoster.com.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken