Home » Influencer Guide » So war unser erstes Blogger@work Barcamp

So war unser erstes Blogger@work Barcamp

blogfoster-blogger@work-bonn-24.02.18.

Am 24. Februar fand das Blogger@work Camp für Blogger und Influencer im sonnigen Bonn statt. Rund 120 Blogger und Influencer versammelten sich, um sich über die aktuellen Themen aus der Blogosphäre auszutauschen.

Wer sich fragt, wie ein Blogger Barcamp aussieht, ist bei diesem Artikel genau richtig.

Ein Barcamp ist eine Art von Konferenz mit offenen Workshops und Sessions, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern selbst festgelegt werden. Das Blogger@work Camp war eine Mischung aus Konferenz und Barcamp. Es wurde viel Wert auf den Austausch zwischen den Teilnehmern gelegt.

Der Tag startete mit einer Begrüßung der Teilnehmer, wo man auch die Möglichkeit hatte sich kennenzulernen. Um den Kennenlernprozess zu vereinfachen, konnten alle Teilnehmer einen oder mehrere Aufkleber aussuchen, die verraten, über welche Themen man bloggt.

Auf der Agenda standen viele spannenden Sessions und man konnte sich nur schwer zwischen den Themen entscheiden. Um die Entscheidung zu vereinfachen, stellten die Speaker zunächst ihre Themen vor.

Um ca. 11 Uhr ging mit den ersten Vorträgen los. Zur Auswahl im ersten Slot standen die Vorträge von Sophie Lüttich (Berlinfreckles) über Reputationsmanagement, Paula Slomian (PR-Journal, EinfachPaula) über journalistische Texten, Dajana Eder (Impulsee) über Nachhaltiges bloggen, Manuela Stascheit über Google Analytics und Jan Pötzscher (Newmediapassion) über SEO Tipps.

In der journalistischen Texte Session erzählte uns Paula, worauf man beim Schreiben achten soll, damit man immer Interesse von den Lesern wecken kann.

In der Google Analytics Session von Manuela wurden die wichtigsten Google Analytics Feature, die man als Blogger kennen sollte, vorgestellt und anhand von konkreten Beispielen erklärt.

Die nächsten Sessions drehten sich außerdem um die folgenden Themen: Fundraising (Sophie Lüttich), Content (Annett Bergk von PR-Journal, EinfachAnnett), digitale Medienkompetenz (Anne-Luise Kitzerow von Grosseköpfe), Newsletter (Manuela Stascheit) und Monetarisierung (Anna Meyfarth von blogfoster).

Business Development Managerin Anna stellte in ihrer Session die außergewöhnlichsten Kooperationserwartungen vor und zeigte Beispiele, wie eine erfolgreiche Kooperation mit Marken aussehen kann.

blogger@work-bonn-blogfoster-3.blogfoster-session-blogger@work

Nach einer Mittagspause wurden Ideen für spontane Sessions vorgestellt. Die Teilnehmer mussten für ihre Favoriten abstimmen, damit die Sessions tatsächlich stattfinden konnten. Weil die Entscheidung für die ersten Sessions am Vormittag nicht allen so leicht fiel, haben viele Teilnehmer dafür abgestimmt Google Analytics und SEO Sessions zu wiederholen und zwei neue Sessions dazu zu wählen. Dazu kamen noch zwei andere neuen Sessions. Wir haben uns für das Trend Thema Pinterest entschieden.

Die letzten Sessions wandelten langsam in den Networking Teil um. Bei guten Cocktails endete unser spannender Tag in Bonn. Es hat uns gefreut viele aktive blogfoster Blogger, aber auch viele neue Blogger persönlich kennenzulernen. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Organisatoren und vor allem an Jenni, die das Camp ins Leben gerufen hat. Vielen Dank für die Einladung, liebes Blogger@Work Team. Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal!

Willst Du beim nächsten Blogger-Event in Deiner Umgebung dabei sein? Abonniere unseren Blogger Event Newsletter.