Home » blogfoster » News » OMK 2018: Recap und Highlights

OMK 2018: Recap und Highlights

OMK-konferenz-Lueneburg

Am 27. September 2018 fand die siebte Online Marketing Konferenz in der Leuphana Universität Lüneburg statt. Über 1200 Marketing Profis und Studenten aus verschiedenen Regionen Deutschlands haben sich in Lüneburg versammelt, um über aktuelle Trend-Themen im Marketing zu diskutieren. Besonders das Thema Influencer Marketing war präsent wie nie zuvor.

Ab 9 Uhr ging es mit den ersten Vorträgen los und man konnte dann ab 10:30 Uhr jeweils stündlich zwischen 4 verschiedenen Themen in unterschiedlichen Hörsälen auswählen.

Für das blogfoster Marketing Team startete der Tag mit der Präsentation zum Thema “Social Media jenseits der Überschriften: Chancen erkennen und ethisch handeln”. In seinem Vortrag zeigte Dr. Nicolas Dierks, woher die Wurzeln der sozialen Medien kommen und philosophierte über dieses Thema.

Weiter ging es um 11:30 mit dem Thema “Content Marketing – Alter Hut oder heißer Shice?” vom Mitveranstalter der Konferenz web-netz Agentur. Daran, dass Content Marketing ein wichtiger Bestandteil jedes Marketing Mixes ist, haben wir nie gezweifelt. In dieser Session lernten die Teilnehmer, wie ein zeitlicher Ablauf einer Content Marketing Kampagne aussieht, es wurde darüber diskutiert, ob Facebook als Content Distributionsplattform tot ist und es wurde an einigen Praxisbeispielen, wie bei Simply V, gezeigt dass man auch mit einem kleinem Marketingbudget richtig durchstarten kann.

Kurz vor der Mittagspause ging es für uns weiter zu einem Vortrag über unser Lieblingsthema: Influencer Marketing. Alex Wagner, Head Of Marketing & Product bei Shoop beantwortete die Frage, wie nachhaltig Influencer Marketing wirklich ist. Nach vielen Praxisbeispielen mit durchgeführten Influencer Kooperationen wurde klar, dass man als Brand die besten Marketing Ergebnisse erreichen kann, wenn die Influencer authentische und emotionale Product Placements kreieren. Und dabei geht es in den meisten Fällen nicht um die Größe des Influencers, sondern um seine Verbindung zur Marke und die Kreativität bei der Ideenumsetzung.

In der Mittagspause entdeckten wir im Foyer der Universität den “Gründomat”: Ein Automat, bei dem man außergewöhnliche Produkte erwerben kann, die von den Studenten der Leuphana Universität produziert wurden. So können die frischen Gründer direkt testen, ob das Produkt ein Erfolgspotenzial hat oder nicht. Die Idee gefällt uns richtig gut.

gruendomat

In der ersten Nachmittags-Session mit Nina Diercks haben wir unseren Wissensstand rund um das Thema DSGVO nochmal geprüft. Die Präsentation war sehr interaktiv gestaltet, denn das Publikum konnte Fragen stellen und Themen ansprechen, die für ihre eigenen Jobs relevant sind und damit die Richtung der Session bestimmen.

Die spannendsten Themen für uns fingen um 15:15 an: der YouTube “Eiscreme-König” Gil Grobe hat uns die Erfolgsgeschichte von Icecream Rolls verraten und mit uns seine frisch erreichten 2 Millionen Abonnenten gefeiert. Er erzählte uns außerdem wie schwierig es für ihn ist, einen Kooperationspartner in diesem Bereich zu finden, wie er es trotzdem geschafft Millionen Menschen für sein Eis zu begeistern und wo seine Reise in Zukunft hingehen wird. Wir hoffen er erfüllt seinen Traum vom eigenen Eisladen!
Danach ging es mit einem Interview zum Thema Influencer Erfolge weiter. Leider konnte Louisa Dellert nicht dabei sein, sodass stattdessen Gil aka. Eiscreme-König und Lynn Hoefer von heavenlynnhealthy Fragen beantwortet haben. Hier ging es z.B. darum, was Influencer größerer Kanäle ihren Kooperationspartnern anbieten können und was man heutzutage machen kann, um auf YouTube und Instagram noch erfolgreich werden zu können.

Unser spannender Tag in Lüneburg endete schließlich mit dem Vortrag von David Cordes aus der Otto Gruppe, der über die Wichtigkeit eines konkreten Kundenprofils im E-Commerce Marketing berichtete und erklärte wie man passend dazu die relevanten Marketing-Kanäle auswählt.

Wir bedanken uns bei der Web-netz Agentur und der Leuphana Universität für die Einladung und freuen uns nächstes Jahr auch dabei sein zu dürfen!

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.