Home » Influencer Guide » Nachgefragt bei Nathalie.more

Nachgefragt bei Nathalie.more

Erfahrungen mit blogfoster
blogfoster: Beschreibe Dein Instagram Profil in 3 Hashtags. nathaliemore-fashionpassionlove-interview-mit-blogfoster

Nathalie: #girly #coffeelovers #fashionaddict

blogfoster: Du bloggst seit ca. 2011, aus welcher Motivation hast Du angefangen zu bloggen?

Nathalie: Ich habe mir früher oft Youtube Videos angeschaut und bin irgendwann zufällig auf die sogenannten „Hauls“ gestoßen. Die habe ich mir zum Teil nächtelang angesehen und über die Youtuberin „Zoella“ habe ich dann entdeckt, dass sie einen Blog schreibt und auf diesem die Hauls in Foto-Form postet und ihren Lesern zeigt, was sie sich gekauft hat.  Da ich mich selbst nicht vor die Kamera getraut habe, habe ich mir kurze Zeit später einfach in einer nächtlichen Aktion einen Blog erstellt und drauf los geschrieben. Und seitdem gab es keinen Stillstand.

blogfoster: Was kam zuerst: Dein Blog oder Dein Instagram?

Nathalie: Mein Blog. Instagram kam erst ein oder zwei Jahre später.

blogfoster: Was war Dein erster Instagram Post?

Nathalie: Da musste ich gerade erstmal nachschauen: Eine Pizza!

blogfoster: Was hat Deiner Meinung nach Dich so erfolgreich auf Instagram gemacht?

Nathalie: Erfolgreich auf Instagram ist in unserer Zeit nur noch schwer eingrenzbar. Ich denke, man muss sich einfach selbst treu bleiben und das machen worauf man Lust hat. So bleibt man authentisch und das ist, was die Leute sehen wollen. Zudem sollte man eine recht enge Bindung zu seinen Lesern aufbauen und eine Art „freundschaftliche Basis“ entwickeln. Nach einer gewissen Zeit weiß man aber auch, welche Art von Posts bei den Followern ankommt und was eher nicht und bei mir sind das ganz klar Outfits. Die sind nur leider in letzter Zeit tatsächlich etwas kurz gekommen.

blogfoster: Wie sieht eine perfekte Kooperation für Dich aus?

Nathalie: Mit einer Marke zusammen zu arbeiten, die ich mag und hinter deren Produkten ich 100% stehe. Zudem ist mir wichtig, dass ich frei in der Gestaltung des Blogposts etc bin. Klar, Absprachen darf es geben, aber wenn in der Beschreibung schon 20 Punkte stehen, die eingehalten und umgesetzt werden müssen, schreckt das meist ab. Auch langfristige Kooperationen finde ich toll, da sie auch meist authentischer wirken, als jede Woche eine neue.

blogfoster: Wie viel Zeit benötigst Du Deinen Erfahrungen nach für einen Sponsored Post auf Instagram?

Nathalie: Je nachdem, welche Art von Post es ist: Bei OOTD ca 2-3 Stunden. Für ein Flatlay oder Foodbild kann das schon noch etwas länger dauern.

blogfoster: Welche Tools benutzt Du für Deine Fotobearbeitung und kannst unseren Lesern weiterempfehlen?

Nathalie: Für Blogbilder immer Photoshop und Lightroom. Für Handybilder nutze ich meist VSCO und Facetune.

blogfoster: Hast Du einen ultimativen Tipp für alle, die eine Community auf Instagram aufbauen wollen?

Nathalie: Immer du selbst bleiben und dich weder verstellen, noch verkleiden!

blogfoster: Wer sind Deine Lieblings-Instagrammer?

Nathalie: Ich mag Marinathemoss sehr gern! Zudem Anajohnson und Carmushka. Aber es gibt mittlerweile super viele tolle Accounts!

blogfoster: Bist Du auf der Fashion Week unterwegs? Was erwartest Du von der diesjährigen Fashion Week?

Nathalie: Ja, bin ich. Da diese Saison ja vieles neu ist, bin ich erstmal total gespannt, wie es wird! Ich erhoffe mir aber vor allem viel Spaß, tolle Blogger-Mädels wieder zu treffen, eine Menge Fashion-Inspo mit nach Hause zu nehmen und vielleicht auch mit der ein oder anderen Brand in Kontakt zu kommen!

blogfoster: Vielen Dank für das Gespräch und Deine Zeit, liebe Nathalie!

Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu verfassen

Bild

Newsletter

Melde Dich für den blogfoster Academy Newsletter an und erhalte die neuesten Artikel und weitere spannende Aktionen und Inhalte direkt in dein Email-Postfach


Kontakt

Hast Du Fragen? Dann schreib uns an academy@blogfoster.com und wir melden uns bei Dir.