Home » CEBIT!signals » Meet the Speaker – DMV Vizepräsident Hans Piechatzek

Meet the Speaker – DMV Vizepräsident Hans Piechatzek

Meet the Speaker – Hans Piechatzek

CEBIT!signals Speaker Hans Piechatzek gründete im Jahr 2000 gemeinsam mit Markus Lacum die Werbeagentur move:elevator in Oberhausen. Seitdem verantwortet er für bei der Full-Service-Agentur als Managing Director die Bereiche Kreation, Strategie und Digitalisierung. Zudem ist Piechatzek aber auch Vizepräsident des Deutschen Marketing Verbandes (DMV) und wird auf der CEBIT!signals im großen Eröffnungspanel auf der Grand Central Stage mit anderen Branchenexperten über die Zukunft des Influencer Marketings sowie den prognostizierten Budget Shift im Zuge der Umverteilung der Werbemittel diskutieren.

Wir sind gespannt, welche Position er als Speaker bei der Podiumsdiskussion auf der CEBIT!signals vertreten wird und stellen dir Hans Piechatzek schon heute im Interview vor:

 Momentan steht Influencer Marketing an der Schwelle von einem gehypten Marketing Trend zu einem festen Bestandteil im modernen Marketing-Mix zu werden. Welche Schritte im Professionalisierungsprozess sehen Sie als Herausforderungen für die Branche, die zeitnah geklärt werden müssen?

Hans Piechatzek: Damit Influencer Marketing innerhalb der nächsten Jahre zu einem festen Bestandteil des Marketing-Mix wird, ist es absolut notwendig, dass klare Marktstrukturen und Preis-Mechanismen erarbeitet werden. Ebenso halte ich Showcases mit nachvollziehbaren und messbaren Nutzen für einen wichtigen Punkt, an dem man umgehend arbeiten sollte. Nicht zuletzt stehen aber natürlich auch die transparente Preissetzung sowie die systematische – und aus den Consumer Insight abgeleitete – Planung von Influencer Maßnahmen immer noch als zentrale Aufgaben auf der Agenda, mit denen die Branche sich unmittelbar befassen muss.

Worin sehen Sie aktuell die größten Missverständnisse in der Branche, die Unternehmen bezüglich der Möglichkeiten und Ziele von Influencer Marketing pflegen? Welche Rolle nimmt der DMV diesbezüglich ein?

Hans Piechatzek: Ich finde es vor allem schwierig, dass momentan so ein großer Hype um Influencer Marketing gemacht wird. Das finde ich insofern unverständlich, weil ich glaube, dass es der Disziplin in vielen Aspekten noch an Substanz fehlt. Insofern sollte man vorsichtig damit sein, Zusammenarbeiten mit Influencern als Allheilmittel zu betrachten, das alle anderen bestehenden Marketing Strategien revolutioniert.

Genau an diesem Punkt setzt auch der DMV an. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Aufklärung über die Möglichkeiten aber auch die Grenzen von Influencer Marketing zu betreiben, indem wir vor allem Best Practice Fälle von verschiedenen Kanälen vorstellen.

Welche drei Veränderungen würden Sie sich im Influencer Marketing für das Jahr 2018 wünschen?

Hans Piechatzek: Wie bereits zu Beginn des Interviews angedeutet, wünschen wir vom DMV uns vor allem eine zunehmende Professionalisierung und damit einher gehend die Herausbildung von fundierten und festen Marktstrukturen.

Wie glauben Sie wird Influencer Marketing im Jahr 2020 aussehen?

Hans Piechatzek: Schafft es Influencer Marketing die angesprochenen aktuellen Hürden im Professionalsierungsprozess zu nehmen, dann sehe ich es für die Zukunft ganz klar als festen Bestandteil des Marketing-Mix.

Wie genau die Aufklärung des DMV aussehen soll und welche weiteren Entwicklungen die Marketing-Experten des Panels für die Branche vorhersehen, erfährst du am 15.06.2018 ab 11:10 Uhr auf der Grand Central Stage der CEBIT!signals. Gemeinsam mit den The Story Lab CEO Daniel Pannrucker, blogfoster CEO Jan Homannund weiteren namhaften Branchen-Experten wird Hans Piechatzek dort über aktuelle und zukünftige Standards von Qualität, Transparenz und Reporting im Influencer Marketing referieren und diskutieren.

Sei auch du bei dieser spannenden Diskussion dabei und sichere dir jetzt im Ticketshop der CEBIT dein Ticket für den Digital Friday und die Konferenz.