Home » Influencer Guide » Foto Ideen und Tipps für deinen Instagram Feed
blogfoster Influencer Guide Instagram Social Media

Foto Ideen und Tipps für deinen Instagram Feed

Für den perfekten Instagram Feed und ein schnelles Wachstum gibt es keine Anleitung. Doch es gibt einige Dinge, die du beachten kannst, wenn du einen schönen, harmonischen Feed erstellen möchtest. Wir zeigen dir in diesem Artikel, was du bei deinem Instagram Feed berücksichtigen musst, um erfolgreich zu sein.

Der rote Faden bei deinem Instagram Feed

Wichtig ist, dass du bei deinem Feed auf schöne und ansprechende Bilder achtest. Erschaffe dir ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch deinen Feed zieht und zu dir passt. Wenn du einer speziellen Ernährungsweise nachgehst und dafür eine Leidenschaft hast, könnte das ein gutes Thema für deinen Feed sein. Wenn du dich für Sachen wie Nachhaltigkeit im Fashionbereich interessierst oder ein Talent für gutes Make-Up hast kannst du auch solche Themen nutzen, um deinen Instagram Feed kreativ zu bespielen.

Achte auf Einheitlichkeit und darauf, was gut bei deinen Followern ankommt. User, die auf deiner Seite landen, entscheiden meist nach den ersten paar Bildern, ob sie dir folgen wollen oder nicht. Deshalb sollten die Bilder dich repräsentieren und das darstellen, was du in deinem Feed vermitteln möchtest.

Darauf solltest du bei deinen Bildern achten

Die Belichtung spielt ebenfalls eine große Rolle bei guten Bildern. Achte auf das richtige Licht wenn du fotografierst. Vor allem am Nachmittag fällt das Tageslicht gut und du kannst schöne Bilder machen. Um Farben zu betonen, kannst du gezielt mit Schatten arbeiten. Diese wirken wie ein Weichzeichner und du erzielst auch bei bewölktem Wetter schöne Ergebnisse.

Achte auf die Perspektiven und Abwechslung in deinen Bildern. Boomerangs, Flat Lays, Selfies, Close-Ups oder OOTD’s können hierfür ein paar Beispiele sein. So genannte “looking up’s”, “window view” oder “sideway” Bilder können ebenfalls gute Perspektiven für deinen Feed sein. Die berühmte “colorful wall” ist auch ein attraktives Fotomotiv, sowie ein “message it”, bei dem man Sprüche oder Zitate postet, die man gerne an seine User vermitteln möchte.

Auch mit ein wenig Bearbeitung kannst du viel aus deinen Bildern rausholen. Versuche einen möglichst einheitlichen Weg zu finden, deine Bilder zu bearbeiten, sodass dein Feed z.B. farblich passend ist. Apps wie VSCO, Snapseed oder A Color Story können dir bei der Bearbeitung helfen. Hast du deinen persönlichen Stil gefunden, solltest du auch daran festhalten. Kleine Accessoires, schöne Outfits oder faszinierende Locations können gute Bildmotive für deinen Feed sein.

Prinzipiell kann es auch helfen eine professionelle Kamera anstatt eines Smartphones zu nutzen, da die Ergebnisse meistens besser sind. Du kannst dir dazu aber auch bei unserem Cheatsheet  noch ein paar gute Tipps holen.

Captions, Hashtags und Tags

Mit der Caption kannst du deinem Bild eine persönliche Note verleihen. Teile deine Geschichte und erzähle deinen Followern, worum es in deinem Bild geht. Setze auch Hashtags ein, um deine Reichweite zu erhöhen. Nutze hier beliebte und angemessene Hashtags und achte auf das Hashtagvolumen. Suche dir lieber Hashtags raus, die nischiger sind und noch nicht oft verwendet wurden. Somit können auch User auf dein Bild stoßen, die dir noch nicht folgen und du erzielst ein größeres Engagement. In einem Artikel von Iconosquare kannst du dir nochmal einige Tipps zum Thema “Hashtags” holen. Ebenfalls hilfreich ist das taggen von Locations in deinen Bildern. Auf den Profilen von dariadaria, Aminata Belli, Ischtar Isik, Hatice Schmidt, Xenia Adonts , Vanillimelli oder Sophie Thiel kannst du dir buntgemischte Inspiration holen!

Wenn du diese paar Tipps beachtest, leidenschaftlich an die Sache rangehst und vor allem Spaß daran hast, tolle Bilder mit den anderen Usern zu teilen, solltest du im Handumdrehen deine eigene Community aufbauen können.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bild

Kontakt

Hast du Fragen? Dann schreib uns an academy@blogfoster.com und wir melden uns bei dir.