Home » blogfoster » Das sind die Influencer Wünsche und Vorsätze 2019

Das sind die Influencer Wünsche und Vorsätze 2019

2018 ist vorbei und ein neues aufregendes Jahr steht bevor! Wir haben viel erlebt und hatten einige tolle Kooperationen, aber auch wunderschöne Events in Berlin oder Köln, spannende Messeauftritte und viele tolle Kontakte geknüpft. Es gab einige Herausforderungen – und dennoch haben die schönen Momente überwogen. Das neue Jahr wird in Angriff genommen. Wir freuen uns auf alles, was kommt – denn wir haben einige Vorsätze für 2019!

Wir haben verschiedene Influencer gefragt, was sie sich für das kommende Jahr insbesondere für das Influencer bzw. Blogger Marketing wünschen und was darüber hinaus ihre persönlichen Ziele und Vorsätze für 2019 sein werden. Wir haben in diesem Artikel einmal einige Antworten für dich zusammengefasst.

Das wünschen sich die Influencer

Blogger Kooperationen leben von den Beziehungen zwischen Influencern und Brands. Andrea von Dreiraumhaus hofft insbesondere auf mehr persönliche Abstimmungen, wenn es um das Entwickeln von Inhalten geht und darauf, dass langfristige Beziehungen geschaffen werden. Anstatt einfach nur Inhalte am Fließband zu produzieren, sollte es um die Kreativität der Content Creator gehen. Sie hat sich auch persönlich vorgenommen weniger Kooperationen einzugehen, aber dafür ausgewählte Beiträge zu kreieren So kann sie auch einen Mehrwert für ihre Leser schaffen.

Auch Svenja von Lovely Suitcase hofft auf eine bessere Zusammenarbeit zwischen Influencern und Brands. Es soll mehr Respekt und Anerkennung gegenüber der Arbeit von Influencern gezeigt werden. Ebenfalls sollten auch Mikro-Influencer öfter berücksichtigt werden, anstatt immer auf die breite Masse und große Followerzahlen zu setzen. Das direkte Zusammenarbeiten mit Brands und Durchführen von Kooperationen steht bei ihr 2019 persönlich im Fokus.

Wenn es um das Thema Respekt und Freiraum bei dem kreativen Erarbeiten von Kampagnenbeiträgen geht, wünscht sich auch Anna von Youcantellanybody mehr Vertrauen. Denn die Blogger sind es ja schließlich, die ihre Follower, Abonnenten und Leser am besten kennen. Für diese möchte Anna auch individuelleren und qualitativ hochwertigeren Content entwickeln. Auch eine gute Balance zwischen Studium und der Arbeit als Bloggerin will sie für das neue Jahr weiterhin sichern.

Doch was ist, wenn Bloggen bald kein Thema mehr ist? Noch ist es eher unwahrscheinlich, dass in diesem Jahr plötzlich eine ganze Branche wegfällt, aber dennoch macht  sich zum Beispiel Denise von Fräulein Ordnung Gedanken über die Zukunft des Bloggens. Sie erhofft sich, dass auch im kommenden Jahr immer noch ein großes Interesse an Blogs besteht und sie weiterhin erfolgreich ihrer Leidenschaft nachkommen kann. Ohne Angst zu haben, dass ihre Selbstständigkeit gefährdet ist. Denise wünscht sich auch, dass das neue Jahr mindestens genauso erfolgreich gemeistert werden kann, als 2018. Sie nimmt viele neue Projekte in Angriff und wird neben ihrem 5. Buch, in 4 Interviews allein zum Jahresanfang erscheinen, ihre Coaching-Ausbildung machen und noch viele weitere spannende Dinge tun!

Und was haben sich andere Blogger und Content Creator noch vorgenommen?

Maria Astor hat sich z.B. so einige Ziele für 2019 gesetzt. Nicht nur was das Boggen angeht, sondern den kompletten Lifestyle. Ob vegetarisch leben, sozial engagieren, sportlich aktiver sein oder exotische Orte entdecken. Bei Masha ist die Liste voll mit aufregenden Herausforderungen. Sie will ihre eigene Produktlinie entwickeln und auch einfach mal mehr im “Flow” sein und den Stress reduzieren. Besonders zwischen den Jahren, wo alles etwas ruhiger und entspannter wird, kann sie sich mit ihren Zielen auseinandersetzen und planen, wo es als nächsten hingehen soll.

Aber machen Neujahrsvorsätze generell noch Sinn? Nimmt man sich nicht eigentlich Sachen vor, die man eh nicht durchzieht? Das hat sich auch Andrea von Andysparkles gefragt und ist zu dem Entschluss gekommen, dass es wirklich durchdachte Vorsätze sein sollten. Zum Beispiel einfach mal das Smartphone wegpacken und die Offline-Welt entdecken oder auch mal “Nein” sagen. Einfach stolz auf kleine Meilensteine und offen für Neues zu sein sollte jeder mal beherzigen.

Mila und Tiffy von Tiffyribbon haben sich für 2019 19 spannende Reise- und Ausflugsziele gesetzt, um neue Erfahrungen zu sammeln und Neues zu entdecken. Mit dabei Städte wie Stockholm oder Straßburg, verschiedene Seen und Schlösser in Deutschland, aber auch Aktivitäten wie ein Escape Room oder Skilanglauf und Events wie die Berlin Fashion Week oder der Christkindlmarkt in Nürnberg. Eine schöne Idee möglichst viele neue Dinge auszuprobieren und viel zu sehen – ob weit weg oder doch nahe.

Wir sind gespannt auf alles, was kommt und wollen natürlich auch, dass insbesondere die Beziehungen zwischen Brand und Influencer erfolgreich laufen! Du kannst dich auch auf ein paar spannende Projekte von uns freuen 🙂 Hinterlass uns ein Kommentar, was du dir für das neue Jahr vorgenommen hast und was deine Wünsche sind!

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.