Home » Influencer Guide » Events » Storytelling für Blogger – Mehr als Geschichten erzählen

Storytelling für Blogger – Mehr als Geschichten erzählen

Blogtisch 2017 - So kannst du als Blogger Storytelling für Dein Blog nutzen

Bei dem letzten #blogtisch Blogger Event ging es rund um das Thema “Storytelling” und vor allem darum, wie Du die Methode als Blogger für Dich und Dein Blog nutzen kannst. In diesem Artikel haben wir noch einmal alle wichtigen Informationen für Dich zusammengefasst.

Was ist Storytelling?

Storytelling ist wahrscheinlich die ursprünglichste Form der Informations und Wissensvermittlung. Schon mit Höhlenmalereien hat eine Art Storytelling stattgefunden. Das wohl bekannteste und älteste Werk des Storytellings in schriftlicher Form ist die Bibel.

Storytelling bedeutet jedoch nicht einfach nur Geschichten zu erzählen. Es bedeutet Informationen zu übermitteln, dabei Gefühle zu erzeugen und implizites Wissen weiterzugeben. Es geht jedoch nicht darum, einfach chronologisch darzustellen, was passiert ist.

Dies sollte nach dem Motto “show, don’t tell” geschehen. Anstatt nur die Information über die Außentemperatur in Form von “Die Temperatur lag unter 0°C” zu bekommen, sollte der Leser sich in die Situation hineinfühlen können, so könnte eine Alternative lauten “die Frostkristalle auf den Wiesen spiegelten sich in der Sonne”. Ich behaupte, dies weckt in jedem eine ganz andere Emotion als die reine Angabe der Außentemperatur.

Wie fange ich mit Storytelling auf meinem Blog an?

Was bedeutet Storytelling nun also für Dein Blog und wie fängst Du damit an? Man sollte sich zuallererst an Kleinigkeiten probieren. Geschichten, die Du selbst erlebt hast, die Schlüsselerlebnisse für Dich und Dein Blog bedeuten sind gute Beispiele. Aber auch Alltagserlebnisse (“Neulich…”) können gute Aufhänger für eine Story sein.

Storytelling ist etwas persönliches und jeder muss seinen eigenen Weg finden. Nicole Simon rät jedoch sich an Strukturen zu orientieren. Man muss das Rad nicht neu erfinden und darf sich auch bei anderen inspirieren lassen, denn “am Ende könnt ihr alle die gleiche Geschichte erzählen und doch werdet ihr sie alle anders erzählen”.

Du solltest Dich also unter keinen Umständen entmutigen lassen, davon dass vielleicht schon jemand vor Dir einen Beitrag zu dem Thema geschrieben hat. Du wirst trotzdem Deine ganz eigene Version schreiben. Jeder fängt klein an, denn Übung macht bekanntlich den Meister. Und auch die großen Geschichtenschreiber wurden dies nicht über Nacht.

Was bringt Storytelling für mein Blog?

Storytelling kann Dir helfen, Deine eigene Marke aufzubauen, indem Du Deine eigenen Welten, Strukturen und somit einen Wiedererkennungswert in Deinen Texten aufbaust. Auch Romane oder Kriminalgeschichten bauen auf wiederkehrenden Mustern auf, in denen sich der Leser orientieren und wiederfinden kann. Beispiele dafür sind das “whodunnit” Konzept oder der Aufbau von klassischen Liebesromanen. Dies kannst Du auch für Dein Blog nutzen, um die Leser für Deine Texte zu gewinnen und dafür zu sorgen, dass sie gerne wiederkommen.

Storytelling macht auch vor Social Media nicht halt

Neben Deinem Blog kannst Du Storytelling ebenfalls nutzen, wenn Du Content für Deine Social Media Kanäle erstellst. Die Diskussionsteilnehmer berichten, dass es mittlerweile eben nicht mehr ausreiche nur zu zeigen was man isst, sondern vor allem die Geschichte dazu wichtig ist. Dies kannst Du vor allem für Instagram Stories nutzen und herausfinden, was Deinen Followern gefällt.

Storytelling Buch-Empfehlungen:

Für diejenigen, die sich weiter über das Thema informieren möchten, gibt Nicole folgende Buch-Tipps:

  • Ingermanson, Randy (2014): How to Write a Novel Using the Snowflake Method, ISBN: 978-1500574055
  • Gottschall, Jonathan (2013): The Storytelling Animal: How Stories Make Us Human, ISBN: 978-0544002340

Wenn man einen Blog betreibt kann es also wirklich sinnvoll sein, sich mit Storytelling auseinanderzusetzen und seine Texte zu optimieren. Man darf und soll sich dabei gerne von den verwendeten Strukturen anderer inspirieren lassen. Frei nach dem Motto “done is better than perfect” kann man sich auch langsam ans Storytelling heranwagen.

Du konntest beim letzten #blogtisch nicht dabei sein? Dann bleibe über kommende Events und Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund ums Bloggen auf dem Laufenden und trage Dich hier in unseren Event-Newsletter ein:


Bild

Newsletter

Melde Dich für den blogfoster Academy Newsletter an und erhalte die neuesten Artikel und weitere spannende Aktionen und Inhalte direkt in dein Email-Postfach


Kontakt

Hast Du Fragen? Dann schreib uns über das Kontaktformular und wir melden uns bei Dir.