Home » Influencer Guide » Schreibblockaden als Blogger vermeiden und überwinden – So geht’s ganz einfach

Schreibblockaden als Blogger vermeiden und überwinden – So geht’s ganz einfach

Fast jeder kennt die Situation vor dem leeren Blatt zu sitzen und nicht zu wissen, wie man weitermachen soll mit einem Blogpost oder Artikel und einem einfach die Ideen fehlen. Manchen Menschen passiert dies öfter und manchen seltener. Die Schreibblockade macht vor den großen Schriftstellern nicht halt und auch viele Blogger kämpfen mit dem Problem.

In diesem Post haben wir Dir ein paar Methoden zusammengetragen, wie Du eine Schreibblockade vermeiden kannst und wie Du am besten damit umgehst, wenn es doch passiert.

Schreibblockade überwinden – Welcher Schreibtyp bist Du?

Frage Dich zuerst, welcher Schreibtyp Du bist, um für Dich den besten Weg aus der Schreibblockade zu finden.

In dieser Übersicht, findest Du die verschieden Schreibtypen zusammengefasst. Versuche herauszufinden, wie Du beim Schreiben normalerweise vorgehst. Bist Du der strategische Typ und planst genau, was Du schreiben wirst, oder bist Du der spontane Schreiber, der einfach drauf los schreibt, wenn der Schreibanlass stimmt?

Wenn Du herausgefunden hast, welche Eigenschaften am besten auf Deinen Schreibprozess passen, kannst Du im nächsten Schritt versuchen zu verstehen, an welcher Stelle eine Schreibblockade entsteht.

Finde den Kern der Schreibblockade

Wenn Du mehr Wissen darüber hast, wie die Entstehung eines Textes für Dich normalerweise funktioniert, kannst Du herausfinden an welcher Stelle der Textentstehung Du Dich gerade befindest. Wenn Du merkst, dass es immer wieder an der gleichen Stelle hakt, kannst Du versuchen für Dich Strategien zu finden, um das Problem zu beheben.

In den meisten Fällen hilft es, einen Schritt zurück zu gehen. Wenn Du also eher der spontane Schreiber bist und Du komplett vor dem leeren Blatt sitzt, bevor Du angefangen hast, dann solltest Du zurückgehen und den Schreibanlass betrachten. Wenn das Thema vorgegeben ist, kannst Du überlegen, über welche Dimension des Themas Du in jedem Fall etwas schreiben kannst, oder ob Du das Thema leicht verändern kannst, bzw. für Dich selbst interessante Schwerpunkte setzen kannst, über die es Dir leichter fällt zu schreiben.

Wenn Du eher der strategische Typ ist und nicht weiter kommst, solltest auch Du noch einmal zurück in Deine Planung und Notizen schauen, ob Dir selbst für jeden Punkt klar ist, was Du schreiben willst.

Um herauszufinden, welcher Schreibtyp Du bist, kannst Du diesen Test machen. Auf der Seite findest Du ebenfalls Methoden für die Ideenfindung und Strukturierung von Texten.

Starte mit kleinen Schritten

Manchmal fühlt es sich an, wie eine Mammutaufgabe, wenn man einen langen Text erarbeiten muss oder sich bei einem komplexen Thema einer besonderen Herausforderung stellen muss. Eine Taktik dabei ist, 15 Minuten etwas zu machen, auch wenn man sich gar nicht aufraffen kann. 15 Minuten schafft man immer irgendwie und manchmal muss man auch erst ins Schreiben reinkommen. Versuche also 15 Minuten lang, einfach mal alles, was Dir zum Thema irgendwie einfällt formlos herunterszuschreiben. Auch eine Mind Map kann dem Kopf helfen die Gedanken zu sortieren, da man sich die Wortstruktur unseres Gehirns ebenfalls wie ein Wortnetz vorstellen kann, sodass man leicht von einem zum anderen Thema kommt.

Gönn Dir Pausen

Sich zuhause einzusperren und auf die Erleuchtung zu hoffen, ist meistens auch nicht die Lösung. Mach etwas anderes und gib Deinem Kopf die Möglichkeit sich zu entknoten und neue Verknüpfungen herzustelllen.

Die Schreibsituation und das Umfeld

Neben den inhaltlichen Aspekten ist es besonders wichtig, dass Du Dich wohl fühlst. Manche Menschen brauchen absolute Ruhe und andere hingehen brauchen andere Menschen um sich herum, um produktiv zu schreiben. Wenn es mal wieder absolut nicht klappen will mit dem Schreiben, dann versuche doch mal einen Ortswechsel in die Bibliothek oder das gemütliche Café nebenan und versuche für Dich die beste Schreibumgebung zu finden, um aufkommende Schreibblockaden abwenden zu können. Wenn gerade mal kein Café in der Nähe ist, findest Du hier Café Geräusche zum Mitnehmen.


Schreibblockaden können jeden treffen. Es gibt aber Strategien, wie man damit umgehen kann. Genau wie der Schreibprozess sind auch Schreibblockaden für viele Menschen sehr individuell. Wenn Du häufig Probleme mit Schreibblockaden hast, solltest Du versucht Muster zu erkennen, um die Schreibblockade mit entsprechenden Strategien zu vermeiden.

Was sind Deine Tipps bei Schreibblockaden als Blogger?

Bild

Newsletter

Melde Dich für den blogfoster Academy Newsletter an und erhalte die neuesten Artikel und weitere spannende Aktionen und Inhalte direkt in dein Email-Postfach


Kontakt

Hast Du Fragen? Dann schreib uns über das Kontaktformular und wir melden uns bei Dir.