Home » Influencer Guide » Facebook-Werbeanzeigen für Blogger – Grundlagen

Facebook-Werbeanzeigen für Blogger – Grundlagen

Werbeanzeigen für Blogger

Auf der Academy haben wir bereits viele Beiträge über organische Methoden der Content Verbreitung und Generierung von Traffic veröffentlicht. In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Facebook-Werbeanzeigen funktionieren und welche Möglichkeiten es für Dich als Blogger gibt.

Warum brauchst Du als Blogger Facebook-Werbeanzeigen?

  • Facebook ist das größte Social Media Netzwerk weltweit. Dadurch verfügt Facebook über viele Daten von seinen Nutzern. Deswegen kannst Du ganz einfach und mit wenig Kosten viele potenzielle Leser und Follower erreichen.
  • Nicht nur neue Zielgruppen kannst Du durch die Werbeanzeigen auf Facebook erreichen. Aufgrund des Facebook Algorithmus wird es immer schwieriger Deine Leser mit organischen Beiträgen zu erreichen. Mit Hilfe von Werbeanzeigen kannst Du gezielt alle Deine Facebook Page Follower ansprechen.
  • Mit Werbeanzeigen kannst Du Deine Facebook Page ausbauen und neue Follower gewinnen.

Erste Schritte: Zielsetzung und Strategie

Es gibt verschiedene Ziele, die Du mit Facebook-Anzeigen erreichen kannst. Für Dich als Blogger ist es sinnvoll sich folgende Fragen zu stellen, bevor Du Werbeanzeigen auf Facebook schaltest:

Willst Du mehr Klicks für Dein Blog generieren?

Willst Du mehr Anmeldungen für Deinen Blog Newsletter bekommen?

Willst Du mehr Fans auf Deiner Facebook Seite?

Möchtest Du mehr Likes und Kommentare unter Deinen Beiträgen?

Willst Du, dass Videos viele Aufrufe bekommen?

Wenn Du mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantwortet hast, sind die Werbeanzeigen perfekt für Dich und Dein Blog.

Der wichtigste Tipp im Voraus: Es ist verlockend den Button „Beitrag bewerben“, welcher direkt unter jedem Beitrag erscheint, zu benutzen. Aber jeder Online Marketing Experte wird Dir davon abraten. Benutze nie diesen Button. Der Grund ist ganz einfach: bessere und ausführlichere Einstellungen für Deine Werbeanzeigen findest Du in einem Werbeanzeigenmanager. Der Werbeanzeigenmanager ist ein Tool, mit dem Du Deine Werbeanzeigen erstellen und verwalten kannst. Deinen Werbeanzeigenmanager findest Du hier: https://www.facebook.com/ads/manager

Aktuell kannst Du Dich zwischen 10 verschiedenen Zielen für Deine Werbeanzeigen entscheiden.

 

Markenbekanntheit

Hierbei handelt es sich um Kampagnen, die so vielen Nutzern wie möglich angezeigt werden, um einen Branding-Effekt zu erzielen. Bei diesem Kampagnentyp wird die mit der Anzeige verbrachte Zeit gemessen, sowie die Rate, zu der eine geschätzte Anzahl weiterer Personen sich auf Nachfrage innerhalb von 2 Tagen an deine Werbeanzeige erinnern würden.

Reichweite

Dieser Kampagnentyp ist am besten dafür geeignet, um alle Deine eigenen Facebook Follower mit Deinen Inhalten zu erreichen. Hier kannst Du die Reichweite Deiner Facebook Fanpage erhöhen.

Generell bieten Dir die Kampagnen für Markenbekanntheit und Reichweite die Möglichkeit, Nutzer auf Deine Facebook Seite weiterzuleiten. Im Gegensatz dazu sind Traffic Kampagnen sinnvoll, wenn Du Nutzer direkt auf Dein Blog leiten möchtest.

Traffic

Mit diesem Kampagnentyp kannst Du die Menschen erreichen, die gerne andere Websiten besuchen. Dieser Typ ist perfekt für alle Blogger, die so viele Klicks wie möglich auf ihre Blogs generieren wollen.

Interaktionen

Mit diesem Kampagnentyp erreichst Du Facebook-Nutzer, die gerne Beiträge oder Facebook-Seiten liken, kommentieren und teilen.

Videoaufrufe

Videos werden auf Facebook immer beliebter. Mit diesem Kampagnentyp kannst Du Deine auf Facebook hochgeladenen Videos bewerben.

Leadgenerierung

Sammle wichtige Informationen von Nutzern, die sich für Dein Blog interessieren.

Lead Anzeigen sind die Formulare, die Deine potenzielle Zielgruppe direkt auf Facebook ausfüllen kann. Diese Kampagnenart ist perfekt dafür geeignet, wenn Du mehr Newsletter Abonnenten für Dein Blog gewinnen möchtest. Der Nachteil: die von Nutzern eingetragenen Daten musst Du aus Facebook exportieren und in Dein Newsletter Tool importieren.

Conversions

Rege Personen dazu an, auf deiner Webseite wertvolle Handlungen durchzuführen.

Hast Du einen kleinen Online-Shop auf Deinem Blog? Dann ist dieser Kampagnentyp perfekt, um die Facebook Nutzer dazu zu bringen, Deine Artikel zu kaufen. Bietest Du einen Online Kurs an? Bringe die Facebook Nutzer dazu sich für Deinen Kurs zu registrieren. Außerdem kannst Du mit dieser Kampagnenart die Nutzer direkt zu dem Newsletter-Formular auf Dein Blog leiten.

Die Kampagnentypen, die für Blogger eher irrelevant sind: App-Installationen, Produktkatalogverkäufe und Besuche im Geschäft.

Wie Du siehst, können Facebook-Anzeigen auch spannend für Blogger sein. Im nächsten Artikel erklären wir Dir, wie Du eine Werbeanzeige erstellen kannst.

Bild

Newsletter

Melde Dich für den blogfoster Academy Newsletter an und erhalte die neuesten Artikel und weitere spannende Aktionen und Inhalte direkt in dein Email-Postfach


Kontakt

Hast Du Fragen? Dann schreib uns über das Kontaktformular und wir melden uns bei Dir.