Home » Influencer Guide » Blog » Die wichtigsten Apps und Tools für Blogger

Die wichtigsten Apps und Tools für Blogger

Wichtige Apps & Tools für Blogger - blogfoster Academy

Um einen erfolgreichen Blogpost zu schreiben, braucht man oft viel Kreativität und Inspiration. Nicht nur in der Ideenfindung, sondern auch bei der Texterstellung. Dabei können ein paar Tools diesen Prozess effizienter machen.

In diesem Artikel haben wir unsere Lieblings-Tools und Apps zusammengestellt, die Dich zu einem gut organisierten Blogger machen.

Organisation ist alles

Der erste Schritt zu einem guten Post ist eine gründliche Recherche nach Informationen rund um das Thema des Beitrags. Um Deine Ideen und die ersten Entwürfe für Deinen Blog Beitrag an einem Ort festzuhalten, gibt’s zahlreiche Tools. Jedoch eignen sich die Tools am besten, die man auch unterwegs benutzen kann. Gute Ideen kommen ja oft erst dann, wenn man gar nicht über den Text nachdenkt.

Für die Planung Deines Blogposts eignen sich deswegen die To-Do-Listen am besten. Egal ob handgeschrieben oder digital, jeder Blogger kann sich ein für sich passendes Tool aussuchen.

Für diejenigen unter uns, die gerne ganz altmodisch zu Stift und Papier greifen, gibt’s gut gemachte Content Planner, wie z.B. Blogger Artist oder Organizer von odernichtoderdoch. In diesen Kalender hast Du genug Platz für Deine To-Do-Listen und Notizen. Wenn Du eine schöne To-Do-Liste zum Herunterladen suchst, melde Dich für unseren Newsletter an und bekomme eine schöne To-Do-Liste per E-mail zugeschickt:



Für die digital-affinen Blogger gibt’s beispielsweise Wunderlist, das man auch unterwegs als App auf seinem Smartphone benutzen kann. Mit Wunderlist kannst Du die Listen erstellen und dann für jede Liste einzelnen Aufgaben eintragen. Auch Deine Freunde oder Blog Kollegen können zur Bearbeitung der Aufgabe eingeladen werden. Zusätzlich kannst Du Deadlines erstellen, Notizen hinzufügen und To-Dos mit Deinen Kollegen in Kommentaren besprechen. Wenn Du Dich auf Deinem Laptop bei Wunderlist einloggst, werden Dir sofort die synchronisierten Inhalte angezeigt.

 

Wunderlist for Blogger Wunderlist App for Blogger

Wenn Du WordPress als Blog Software benutzt, kannst Du ein Editorial Calender Widget in Deinem Dashboard installieren. Dieser hilft Dir Deine Beiträge zu planen und den Überblick zu behalten. Die einzelnen Beitragsentwürfe können schnell geändert werden oder per Drag&Drop auf ein anderes Veröffentlichungsdatum verschoben werden.

Wordpress calendar for your blog

Tools für die Kreation, SEO und Bildbearbeitung

Arbeitest Du gerne mit anderen Bloggern zusammen? Dann ist Google Drive für Dich perfekt. Du kannst die Inhalte für Dein Blog ganz einfach online erstellen und diese mit anderen teilen. Außerdem ist es möglich in Google Docs an einem Dokument mit mehreren Personen arbeiten und einzelne Sätze im Text diskutieren bzw. kommentieren.

Wenn Dein Text bereit ist, veröffentlicht zu werden, kannst Du ihn mit Hilfe des Yoast Tools noch auf SEO-Tauglichkeit überprüfen. Dieses Tool gibt Dir Tipps bezüglich der wichtigen Kennzahlen wie z.B. der Keyworddichte oder Wortzahl und was Du an diesen ändern solltest, um bei Google und anderen Suchmaschinen aufzutauchen. Allerdings ist es nur für WordPress Blogs erhältlich.

Yoast SEO for your blog

Selbstgemachte Bilder können mit Hilfe von folgenden Programmen bearbeitet werden:

  • Ganz einfach geht es mit Apps wir VSCO oder Lightroom für Instagram. Außerdem gibt es mittlerweile eine Möglichkeit die Bilder direkt schnell auf Instagram zu bearbeiten.
  • Kannst Du zu diesem Beitrag kein Foto machen, kannst Du auf  Plattformen wie Pixabay verschiedene lizenzfreie Bilder finden.

Genauso wie qualitativer Content spielt die Rechtschreibung eine wichtige Rolle. Lies Deinen Text noch Mal in Ruhe durch. Im Zweifelsfall schau im Duden oder bei Wiktionary nach oder lasse Deine Freunde den Text lesen.

Und zum Schluss: Veröffentlichung und Social Media

Wenn Dein Blogbeitrag veröffentlicht wurde, kannst Du Deinen Content auf Social Media Kanälen sharen. Um den Überblick nicht zu verlieren, gibt es Tools wie Hootsuite oder Buffer.

Wenn Du genügend Besucher und Content auf Deinem Blog hast, kannst Du darüber nachdenken, einen Newsletter zu verschicken. Dafür kannst Du zum Beispiel Mailchimp kostenlos benutzen, wenn Deine Abonnentenzahl 2000 nicht überschreitet. Das Tool erlaubt Dir ganz einfach eine Newsletter Vorlage zu erstellen und die E-Mail Adressen von Deiner Community zu importieren. Auch kostenpflichtige Tools wie outbrain können Dich dabei unterstützen mehr Menschen zu erreichen.

Zum Thema SEO haben wir auch noch einen extra Beitrag verfasst.

Wir hoffen, diese Tools helfen Dir dabei Dein Blog erfolgreicher zu machen.

Welche Tools & Apps benutzt Du gerne?

To-do Liste Printable free kostenlos

Um Deine To-do’s als Blogger stets im Blick zu behalten haben wir ein tolles Freebie für Dich! Abonniere unseren Newsletter und erhalte eine kostenlose To-do Liste als Printable.



Nachdem Du unseren Blogger Newsletter abonniert hast, bekommst Du den Link zum Download für Deine To-do-Liste als free Printable in Dein E-mail Postfach.

Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu verfassen

Bild

Newsletter

Melde Dich für den blogfoster Academy Newsletter an und erhalte die neuesten Artikel und weitere spannende Aktionen und Inhalte direkt in dein Email-Postfach


Kontakt

Hast Du Fragen? Dann schreib uns über das Kontaktformular und wir melden uns bei Dir.